Qualität

Molenaar Betonindustrie B.V. stellt seine Zementgebundene Betonabstandhalters her nach den höchsten Standards. Mit Ausnahme einigen Spezialprodukte sind al unsere Betonabstandhalters KOMO zertifiziert. Hiermit erfüllen die Zementgebundene Betonabstandhalter an die Anforderungen der BRL 2817 „Zementgebundene Abstandhalter“.
Betonprodukte von Molenaar Betonindustrie B.V. hergestellt, die nicht unter dieser KOMO Produktzertifikat fallen, sind separat NL BSB zertifiziert.
 
Der Zementgebundene Betonabstandhalters von Molenaar Betonindustrie werden in verschiedenen beton Typen, mit verschiedene Stärke- und Umweltstandards, produziert um spezifische Anforderungen zu erfüllen.
Nachfolgend finden Sie die am häufigsten gekaufte Beton Sorten.  Aus jeder dieser Familien sind letzte Qualitätsberichte mit Testergebnisse, Betoneigenschaften und Produktinformationen abrufbar.

Beton
C45/55 (Standard beton) C60/75 C50/60
Technische Daten
Max w/z bzw. (w/z)eq 0,42 0,37 0,43
Min fck  [N/mm2] C45/55 C60/75 C50/60
Min Z [kg/m3] ≥ 380 kg/m3 ≥ 380 kg/m3 ≥ 380 kg/m3
Bestandteile
  CEM III 42,5 N LH/HS CEM III 42,5 N LH/HS CEM I 52,5 R HS
  Gespülter See Sand 0-4 Gespülter See Sand 0-4 Gespülter See Sand 0-4
  Gespülter See Kies 2-8 Gespülter See Kies 2-8 Gespülter See Kies 2-8
  Leitungswasser Leitungswasser Leitungswasser
Testergebnisse  
Eindringen von Wasser 3mm 4mm 4mm
Druckfestigkeit Fcm 61,33 N/mm2 82,26 N/mm2 77,27 N/mm2
Expositionsklassen
Deutschland X0, XC1, XC2, XC3, XC4, XD1, XD2, XD3, XS1, XS2, XS3, XF1, XF2, XF3, XM1 , XM2, XM3, XA1, XA2, XA3 X0, XC1, XC2, XC3, XC4, XD1, XD2, XD3, XS1, XS2, XS3, XF1, XF2, XF3, XM1 , XM2, XM3, XA1, XA2, XA3 X0, XC1, XC2, XC3, XC4, XD1, XD2, XD3, XS1, XS2, XS3, XF1, XF2, XF3, XM1 , XM2, XM3, XA1, XA2, XA3
Österreich X0, XC1, XC2, XC3, XC4, XD1, XD2, XD3, XA1L, XA2L, XM1 , XM2, XM3 X0, XC1, XC2, XC3, XC4, XD1, XD2, XD3, XA1L, XA2L, XM1 , XM2, XM3 X0, XC1, XC2, XC3, XC4, XD1, XD2, XD3, XS1, XS2, XS3, XF1, XF2, XF3, XF4, XA1L, XA2L, XA1T, XA2T, XM1 , XM2, XM3
Schweiz X0, XC1, XC2, XC3, XC4, XD1, XD2a, XD2b, XD3, XS1, XS2, XS3, XF1, XF2, XF3, XF4, XA1 (sulfat), XA2 (sulfat), XA3 (sulfat), XA1, XA2, XA3 X0, XC1, XC2, XC3, XC4, XD1, XD2a, XD2b, XD3, XS1, XS2, XS3, XF1, XF2, XF3, XF4, XA1 (sulfat), XA2 (sulfat), XA3 (sulfat), XA1, XA2, XA3 X0, XC1, XC2, XC3, XC4, XD1, XD2a, XD2b, XD3, XS1, XS2, XS3, XF1, XF2, XF3, XF4, XA1 (sulfat), XA2 (sulfat), XA3 (sulfat), XA1, XA2, XA3

 

Es ist möglich Abstandhalters zu produzieren in de bei Ihn angeforderte Beton. Hierbei kann man denken an farbigen Beton oder Beton mit Speziellen Additiven.
 

Korrosion Verhindern

Korrosionsschutz und Langlebigkeit sind unter anderem abhängig von der Überdeckung der als Abstandhalter verwendeten Materialen.   
 
Um den bestmöglichen Korrosionsschutz zu erreichen, muss die Integrität des Material der Betonüberdeckung gewährleistet sein.
Die unterschiedlichen thermischen Ausdehnungskoeffizienten von Abstandhaltern und Beton bei unterschiedlichen Temperaturen kann zu Spannungen in der Verbindungsebene der Abstandhalter mit dem umgebenden Beton führen.
In Kombination mit der schlechten Verbindung von Kunststoff mit Beton kann es schnell zu Spannungen zwischen dem Abstandhalters und dem umgebenden Beton führen. Risse entstehen, welche zum schnelleren Eindringung von Chloriden führt und somit die Lebensdauer der Struktur deutlich reduziert.
Zementgebundene Betonabstandhalter behalten die Materialintegrität, haben denselben Ausdehnungskoeffizienten und haben keine Verbindungsprobleme, wenn sie richtig eingesetzt werden.
 
Die Befestigungsclips der Betonabstandshalter sorgen für eine genaue und schnelle Positionierung, wodurch die richtige Betonüberdeckung gewährleistet ist.
Die Kunststoff-Befestigungsclips für Betonabstandhalter, wie z.B. der MoClip und MoStek von Molenaar Betonindustrie sind bis zu 7 mm im Beton eingebettet, wodurch es keinen negativen Einfluss auf die Langlebigkeit  und Materialintegrität gibt.
 

 

Zementgebundene Betonabstandhalter oder Kunststoffabstandhalter?

Kunststoffabstandhalter:
Abstandhalter welche komplett aus Kunststoff gefertigt sind binden schlecht mit dem umgebenden Beton. Darüber hinaus ist die thermische Ausdehnung und Schrumpfung des Kunststoffabstandhalter höher als die thermische Ausdehnung des Betons.
Beim Härtungsprozess kann sich ein Kunststoffabstandhalter durch ein höhere Temperatur im Beton ausdehnen. Dieser Abstandhalter schrumpft dann auf seine normale Größe, nachdem der Beton ausgehärtet und die Temperatur abgesunken ist. Das Ergebnis ist eine Trennung zwischen dem Kunststoffabstandhalter und dem Beton, der somit ein Eindringen von Chloriden erlaubt.
Diese Probleme werden bei höheren Härtungstemperaturen, wie z.B. Härten mittels Dampf, verstärkt.
Ein Kunststoffabstandhalter unterliegt auch der Verwitterung/Alterung. Dies bietet dann die Möglichkeit dass ein Durchgang für Chloride entsteht. Diese Gefahr ist bei der Verwendung von zementgebundenen Abstandhalter deutlich reduziert bzw. ausgeschlossen.
 
Zementgebundene Betonabstandhalter
Für die richtige Anwendung sollen zementgebundene Betonabstandhalter  aus mindestens gleichwertigem Beton gefertigt sein. Darüber hinaus, hat ein zementgebundener Betonabstandhalter das gleiche thermische Ausdehnungs- und Schrumpfverhalten wie der umgebende Beton, wodurch der Abstandhalter mit dem umgebenden Beton verbunden bleibt.