Kreuzsteine für Tunnelschalung

Bei durchgehenden Wand- und Deckenkonstruktionen werden Kreuzsteine verwendet. Hiermit können Sie schneller Betonerhöhungen betonieren,(schneller) die nächtste Wand stellen und die Decken gut abziehen.


Die folgende Varianten sind regulär erhältlich:

  • Kreuzsteine für eine Zwischenwand.
  • T-Steine für eine Endwand oder eine Spaltwand.
  • Ecksteine für eine oberste Endwand oder Spaltwand.
  • Topsteine für die oberste Zwischenwand für Abdeckkappen.
     

Kreuz- und T-Steine werden regulär mit Schlitzen für die Bewehrung ausgeführt.Die am meisten verwendeten Maße sind am Lager. Kimmsteine sind auch mit Aussparungen für Bewehrungsanschlüsse auszuführen oder mit einem Kimmanker. Sie sind komplett mit Gewindeschraube und Kunstoffverschluss oder Erhöhungskonus für das Stellen der folgenden Wand. Ausführungen mit einer darüberliegenden, versetzt angebrachten Wand und/oder Decke sind ebenfalls möglich.


Standardmassführung
A + C = Wandstärke min 2 mm.
B + D = Deckendicke min 2 mm.
C = Dicke ca. 55 mm.
D = Beinlänge variabel.
E = Schlitztiefe 40 mm.
F = Schlitzbreite ca. 20 mm.